Heumilch

Heumilch wird nicht ohne Grund als die reinste Milch bezeichnet. Denn so naturnah und traditionell wird sonst keine Milch hergestellt.
Die Herstellung von Heumilch ist die ursprünglichste Form der Milchherstellung. Seit Jahrhunderten erfolgt die Fütterung der Milchkühe angepasst an den Lauf der Jahreszeiten: Im Sommer bringen unsere Bauern die Kühe auf die Weiden oder die Kühe kommen zur Sommerfrische auf die Almen.
Die Wiesen werden gemäht, das Gras wird getrocknet und das so gewonnene Heu in Scheunen für die kalte Jahreszeit gelagert. Die Heuwirtschaft wirkt sich zudem positiv auf die Natur aus. Denn das Mähen und Weiden fördert die große Artenvielfalt und erhält das einzigartige Landschaftsbild Südtirols.
Auf unseren Wiesen und Weiden herrscht eine bunte Vielfalt. Durchschnittlich 30 bis 50 verschiedene Arten von Gräsern und Kräutern stehen so bei unseren Kühen das ganze Jahr über auf dem Speiseplan. Und das schmeckt nicht nur unseren Kühen. Denn je höher der Artenreichtum, umso höher das Aroma und die Qualität der produzierten Rohmilch.
Die Fütterung der Milchkühe ist garantiert „silofrei“ und gentechnikfrei und wird nach strengen Richtlinien kontrolliert.
Das Qualitätszeichen „Qualität Südtirol“ steht für geprüfte Qualität bei landwirtschaftlichen Produkten & Lebensmitteln.
Sennereiverband Südtirol Sennereiverband Südtirol
Quality Partner